Hundeglück..

März 2011 - seit unsere Nele Babies haben durfte... ..ist sie die pure Lebenslust.. Unsere kleine Maus durfte im November 2010 sechs gesunde, putzmuntere Welpen zur Welt bringen - und hat sich...

Unsere kleine Nele

Bobby schreibt..

29.06.2012 – Hallo ihr alle zusammen:

Letzte Woche Sonntag am 24.6.2012 wurde auch ich von meinen neuen Eltern abgeholt. Na ja, Samstag kamen sie mich begucken, da hab ich mich mal gleich meinem neuen Papa vor die Füße geschmissen und ihn beleckt. Dann redeten die Großen den ganzen Tag über mich und am Abend sind wir alle, die Hunde und die Menschen, Gassi gegangen.
Nachts durfte ich aber noch bei Mama Aika bleiben. Und Sonntagmorgen ging dann alles ganz schnell. Die Eltern haben noch ganz viel aufgeschrieben, Mama Claudia hat mich noch mal ab geknuddelt und dann wurde ich von meinen neuen Eltern in so eine rote Blechkarre mit Rädern verfrachtet und los gings, ganz weit weg von zu Hause. Ich hab so geweint und gejault, aber die haben nicht angehalten und nicht wieder zurück gebracht. Naja – die beiden haben mich ganz viel gestreichelt und mit mir geredet, aber ich hab doch gar nichts verstanden.
Nach 100 km hab ich denen erst mal in ihre rote Blechkarre geko.. )-:, aber geschimpft wurde ich deshalb nicht. Gassi ist der Neue Papa mit mir an so einer Tankstelle gegangen. Ich konnte das alles gar nicht verstehen und dann ging es auch schon weiter. Jede Stunde haben sie angehalten und dann sollte ich immer Pippi machen.
Nach langer Fahrt kamen wir an so einem Haus an – das roch ganz anders als bei uns, aber spannend war das hier schon. Dann ging da eine Tür nach draußen auf und ich stand auf einer großen Wiese mit einem Teich, wo Fische drin waren. Da hab ich erst mal was getrunken, booo, so eine große Schüssel Wasser hab ich ja noch nie gehabt. Mein neuer Papa sagte immer: „Bobby pass auf du fällst gleich rein.“ So ein Quatsch! Dann ging das Toben auf der Wiese los, und Papa Hartmut macht das echt toll. Bei soviel Spaß krieg ich halt Durst – also: wieder ran an den großen Napf mit Wasser und den Fischen.. Uups – diesmal hatte ich doch wohl ein bisschen zu viel Schwung und landete mit einem Bauchfletscher in dieser riesen Schüssel. Der Papa hat mich dann ins Fell gepackt und mich wieder an Land geholt, aber gemeckert hat er nicht. Nee – der hat mich nur mit so einem gelben Tuch trocken gerubbelt und ich musste ganz viel rennen auf der Wiese, bis ich trocken war.
Die erste Nacht habe ich wie auf Rosen gebettet in kuschelweichen Decken geschlafen, zwischen meinen neuen Eltern. Da hab ich auch gar nicht geweint, ich hatte ja alles was ich brauchte. Da war es schön warn, die haben mich gestreichelt, fast wie zu Hause.
Und immer wieder der Papa: „Komm Bobby Pippi machen.“ Ja –  das hab ich dann auch gemacht und immer bekam ich ein Leckerli und ganz viel knuddeln. Und außerdem ist das ja auch wirklich eine saubere Sache, sag ich euch.
Nun vergingen ein paar Tage und wir fuhren in so einen großen Baumarkt. Ich glaube Mama Ulla und Papa Hartmut wollten da noch so einiges kaufen für mich. Die haben mich in einen Einkaufswagen gesteckt und durch so eine riesen große Halle gefahren. Das war ja so aufregend. Alle haben sich nach mir umgedreht und gefragt, ob sie mich mal anfassen dürfen.  Überall: „Oh guck mal wie süß..“, als ob ich der einzige Hund an der Mosel wäre! …Obwohl meine Eltern ja auch immer sagen: „Guck dir nur den süßen Fratz an. “
Mama und Papa haben so einige Tüten und Behälter mit irgendetwas in den Korb eingeladen. Da war auch eine Tüte – da stand „Kaustangen“ drauf, das roch schon so gut…tja, also hab ich die Tüte einfach aufgebissen und mir eine rausgeholt. Jetzt war mir erst mal alles egal – ich hatte ja was zu tun.
Zuhause angekommen hab ich noch was anderes zum Kauen bekommen, so was vom Rind, der Papa sagte: „Das stinkt ja wie hulle.“ Als ich das Ding schließlich auch noch zum Abend mit ins Bett nehmen wollte, meinte Papa: „Das hällste doch im Kopf nicht aus!“ –  und hat das Ding aus dem Bett geworfen. Ich wollte es ja wieder holen, aber ich durfte nicht. Eine halbe Stunde später hat der Papa diesen Rinderdingsbums sogar aus dem Schlafzimmer gebracht. „Ich halts nicht aus.“ – hat er gesagt, aber ich finde er riecht toll und für meine Kaumuskeln genau das richtige.
Naja – und immer wieder Pippi und Häufchen machen. Aber ich weiß ja jetzt schon wie das geht. Ich brauche mich nur an die Terrassentür zu stellen und mit der Pfote kratzen, dann geht die Tür auf und ich kann dann meine Geschäfte ganz alleine draußen machen. Eine tolle, saubere Sache.
Ich bin auch schon ganz viel gewachsen, und ins Bett kann ich auch schon ganz alleine springen. (-; Eigentlich frage ich auch keinen, ich hopse einfach rein. Aber Treppen darf ich noch nicht, da werde ich immer getragen.
Heute waren wir an der Mosel, da fuhren die Menschen auf so einem Drahtesel und trampelten dabei. Da wollte ich mir mal gleich den ersten kaschen und bin ihm hinterher gewetzt. Boo, da hat der Papa aber gemeckert. Beim zweiten hat der Papa mich mal an der Leine festgehalten und immer „Aus, Aus“ gesagt. Ach – da hab ich das mal einfach sein lassen. Und dann gab es auch Leckerli. Also versteh ich, wenn ich die Fahrradfahrer in Ruhe lasse und schön sitzen bleibe, gibt es Leckerli!!!
Ach und ich hab mir jetzt auch den sportlichen Hundegang angewöhnt. So halb schräg und lässig, schön die Pfötchen schwingend. Den struppigen Welpengang, nee – das schickt sich ja nicht und ich bin ja jetzt auch schon GROOOSS.
Nur weggehen dürfen meine Eltern nicht, dann weine ich ganz doll. Am liebsten habe ich, wenn wir alle drei zusammen sind. Ach ja, ich glaube, ich habe es hier ganz gut getroffen. Mein Papa hat auch vor ein paar Tagen so ferngesteuerte Flugzeuge fliegen lassen. Hat toll ausgesehen, aber gejagt hab ich die nicht. Ich glaube dann meckert der sicherlich.
Hier gibt es jedenfalls jede Menge zu sehen und erleben. Die Eltern sprachen auch von Boot fahren. Auf der Mosel heute haben sie mir auch gezeigt was das ist. Aber was da auf mich zukommt…na sehen wir mal.
Ich hoffe euch allen geht es auch so gut. Sonntag gehe ich in die Welpenschule, das macht bestimmt Spaß.
Bis dahin und ich berichte mal wieder  – Euer Benito/Bobby.

all rights reserved by

tiger-art.de

© 2019

/theme by BackMyBook.com

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline